Möchten Sie regelmäßig per E-Mail informiert werden? Wir halten Sie mit unserem „Milchboten“ immer auf dem Laufenden.

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Bei der Milchbotenbestellung erhalten Sie aus rechtlichen Gründen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter abbestellen

rieckens landmilch

Agroforst - Bäume und Sträucher für Klima, Mensch und Tier


Gehölze als Bereicherung für die Landnutzung auf dem Eichhof

Dass Bäume für unser Klima essentiell sind, ist mittlerweile zum Glück bei fast allen in den Köpfen fest verankert. Wir möchten auf dem Eichhof eine konsequent nachhaltige Landnutzung etablieren. Daher integrieren wir Bäume und Sträucher auf unseren Flächern. Diese Agroforstsysteme helfen unter anderem bei der Bekämpfung der Klimakrise.

Das Projekt startete im Herbst 2020 mit einer ersten Pflanzung von 1370 Bäumen. Seitdem wachsen und gedeihen u.a. Hasel, Holunder, Maulbeere, Edelkastanie, Birne, Erle, Schwarznuss, Baumhasel, Wildkirsche, Vogelkirsche, Apfel, Feldahorn, Bergahorn, und Speierling auf unseren Weiden. 
Ein Jahr später, im Herbst 2021 wurden 67 Walnussbäume auf unseren Lieblingsacker gepflanzt. Auch dieses System wird von einer Vielzahl weiterer Arten zu einer Oase der Biodiversität. 

Was ist Agroforst und wer steht dahinter?

Als Agroforst bezeichnet man Landnutzungssysteme, in denen auf landwirtschaftlich genutzter Fläche Gehölze integriert werden, sodass Vorteile entstehen, die sowohl das Wachstum der Gehölze als auch das der "normalen" Kulturen wie Getreide oder Klee-Gras begünstigen. Die Wirkungen von Gehölzen auf landwirtschaftlich genutzten Flächen sind vielfältig.

Mit einer Steigerung der Biodiversität wird vielen verschiedenen Arten ein Lebensraum gegeben.

Durch den Eingriff in eine Vielzahl ökologischer Prozesse, unter anderem der Humusanreicherung, wird die Bodenfruchtbarkeit gefördert, was sich nicht zuletzt positiv auf den Wasserhaushalt des Bodens auswirkt.

Besonders erfreulich und überzeugend sind für uns die verschiedenen Auswirkungen der Bäume auf unsere Tiere. Ihnen wird an heißen Sommertagen eine weitere Schattenquelle geboten, an windigen Tagen wird auch diese Unannehmlichkeit reduziert. Zuletzt können sich unsere Liebsten natürlich nach Belieben an der Umzäunung der Bäume schubbern und das Laub abfressen, soweit sie mit ihren Zungen herankommen.
Diese Vielfalt trägt zu einem ökologisch wertvollen Gesamtsystem bei. Agroforst ist das Herzensprojekt von Felix Riecken, der seit September 2020 nach 3 Jahren Studium zurück auf dem Eichhof ist. Seit der katastrophalen Dürre in 2018 beschäftigt er sich intensiv mit der Agroforstwirtschaft. Durch Felix wird hier bei uns Pionierarbeit geleistet. Denn die Umsetzung unserer Projekte gelten als mit die ersten in Schleswig-Holstein.

Das will ich unterstützen

Damit wir das Bäume pflanzen fortführen können, wurden wir von einigen Menschen angesprochen eine Möglichkeit zu schaffen, die kommenden Pflanzungen finanziell zu unterstützen. 

Wenn auch Sie die Agroforstprojekte auf dem Eichhof unterstützen wollen, fühlen Sie sich eingeladen eine Spende zu leisten: IBAN: DE23 4306 0967 1015 2219 01, BIC: GENODEM1GLS. Herzlichen Dank!

Unterstützer*Innen, Fördernde

Wir dürfen uns hier bei allen Institutionen und Stiftungen bedanken, die unser Wirken finanziell Unterstützen.

VRD Stiftung für erneuerbare Energien

Deutschland Forstet Auf

GVG Glasfaser

Aktiv Region Schwentine-Holsteinische Schweiz - 

Natur- und Umwelt Stiftung Kreis Plön


Großzügige Sachspenden erhielten wir ebenfalls. Vielen Dank

BodenOp

Triebwerk Regenerative Landwirtschaft


♡-LICHES DANKESCHÖN

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Menschen bedanken, die die Umsetzung des Projektes ermöglicht haben. Es kamen Alt und Jung von Nah und Fern um mit uns Bäume zu pflanzen und einen schönen Tag bei uns zu verbringen. Wir hatten inspirierende Unterhaltungen und eine Menge Spaß mit Ihnen und Euch etwas Gutes zu tun. 

DANKE