rieckens Eichhof

rieckens Eichhof

ONLINESHOP
                       

 

NEWS

 

JOBANGEBOT

Wir suchen Fahrer(innen) mit PKW-Führerschein als Minijob. Ortskenntnisse nicht erforderlich.

Wir produzieren:

Wir produzieren ohne Gentechnik

Wir sind Mitglied!

Wir sind Mitglied!

mehr über Feinheimisch hier

Erstmal probieren?

Erstmal probieren?

 Vollweidehaltung

Unsere Milchkühe und unsere Jungrinder ab dem 12. Monat werden vom Frühjahr (je nach Witterung ca. 15. März) bis zum Herbst (ca. 15. Oktober) auf unseren verschiedenen Weiden gehalten. Nur zum Melken kommen die Tiere in den Stall. Damit sind die Tiere 20 Stunden pro Tag auf der Weide. Nur zum Melken, zweimal pro Tag ca. zwei Stunden, kommen die Kühe in den Stall. Es handelt sich daher um eine Vollweidehaltung.

In unserer Klimazone ist es leider nicht möglich die Tiere ganzjährig auf der Weide zu halten. Im Winter ist der Grasaufwuchs so gering, dass die Tiere nicht genug Futter finden würden. Außerdem würden die Koppeln im nassen Herbst schnell zu Matsch zertreten.

Dann wächst auf der Weide:

12 Arten deutsches Weidelgras
Wiesenlieschgras oder Timotei
Knaulgras
Wiesenrispe
Gemeine Rispe
U.v.a. Gräser mehr
Weiß- und Rotklee
Löwenzahn
Luzerne
aber auch Distel, Brennessel, Ampfer.

Eine Kuh frisst pro Tag 50 kg frisches Gras.

Besonders wichtig für uns ist auch die regionale Herkunft des Futters.